E-Learning-Kurs: Interkulturelle Kompetenzen erwerben

Landeszentrale für politische BIldung/E-Learning-Kurs "Interkulturelle Kompetenzen erwerben"

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg bietet für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe einen vierwöchigen E-Learning-Kurs mit einer ganztägiger Auftakt- und Abschlussveranstaltung an. So lange noch Plätze frei sind, kann das Angebot kostenlos gebucht werden.

Ohne den großen Einsatz bürgerschaftlich engagierter Menschen in der Flüchtlingshilfe wäre die aktuelle Lage kaum zu bewältigen. Die Hilfsbereitschaft ist riesig, das Engagement überwältigend. Zu Beginn und im Verlauf der Arbeit in der Flüchtlingshilfe sind die Ehrenamtlichen häufig mit Fragen konfrontiert, deren Klärung zur gelingenden Zusammenarbeit wichtig ist. Die Fähigkeit, interkulturell kompetent zu kommunizieren und zu handeln, erleichtert die Arbeit in der Flüchtlingshilfe und beugt Missverständnissen vor. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) bietet dafür einen vierwöchigen Kurs an, der theoretische Grundlagen vermittelt und konkrete Tipps für das eigene Engagement gibt. Das Angebot wurde als E-Learning-Kurs umgesetzt, der mit einer ganztägigen Präsenzveranstaltung beginnt und endet.

Während der vierwöchigen Kurszeit werden Fragen wie diese behandelt:  Welche Möglichkeiten und Grenzen interkultureller Kommunikation gibt es? Inwiefern beeinflussen kulturelle Prägungen sowie verbale und non-verbale Kommunikationsmuster unsere Wahrnehmung und unser Verhalten? Wie entstehen Stereotypisierungen und Vorurteile, und wie lassen sie sich abbauen? Welche Konsequenzen hat das für mein Handeln in der Flüchtlingsarbeit?

Im Rahmen des Aktionsfonds „Qualifiziert.Engagiert.“ kann dieses Angebot von einer Gruppe bürgerschaftlich Engagierter in der Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg kostenfrei gebucht werden – soweit noch Termine im Jahr 2016 zur Verfügung stehen.