Welche sprachlichen Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Flüchtlinge?

Bislang gibt es kein bundesweites Angebot kostenfreier Sprachkurse, das unmittelbar nach der Einreise verfügbar ist. Allerdings bieten viele Flüchtlingsarbeitskreise, gemeinnützige Vereine, Wohlfahrtsverbände, Bildungsträger oder Kirchengemeinden Sprachkurse an.

Welche sprachlichen Vorkenntnisse die Flüchtlinge mitbringen und welchen Sprachkurs oder vielleicht sogar Alphabetisierungskurs sie benötigen, prüfen entweder die Mitarbeitenden der Sozialdienste (zum Beispiel Arbeiterwohlfahrt, Evangelische Gesellschaft) in den Unterkünften oder die Clearingstelle der zuständigen Stadt. In Clearingstellen beraten und informieren Mitarbeitende des Sozialamts Flüchtlinge und Asylsuchende.


Prima Idee!

Die Stadt Stuttgart bietet für Flüchtlinge, die im Stadtgebiet untergebracht sind, ergänzend zu den Integrationskursen Sprachkurse an. Die Anmeldung (derzeitige Gebühr: 20 Euro für 100 Stunden) erfolgt über die Clearingstelle der Stadt Stuttgart. Der Grundkurs besteht aus 200 Unterrichtsstunden und führt zum Erwerb des Sprachniveaus A1. Ein Ausbau der Kurse ist ab Herbst 2015 geplant. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.stuttgart.de/staedtische-deutschkurse.


An Integrationskursen dürfen nur bleibeberechtigte Personen teilnehmen. Sie müssen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) eine Zulassung beantragen. Sowohl das Jobcenter als auch die Ausländerbehörde können Ausländerinnen und Ausländer mit schlechten Deutschkenntnissen unter bestimmten Voraussetzungen zum Kursbesuch verpflichten.

Nähere Informationen zu den Integrationskursen und den Kursträgern sowie den Kosten erhalten Sie in der „Clearingstelle sprachliche Integration“ der betreffenden Stadt.

Die Integrationskurse des Bundes bestehen aus jeweils

→ einem Sprachkurs (600 Unterrichtsstunden) zur Vermittlung ausreichender Sprachkenntnisse und

→ einem Orientierungskurs (60 Unterrichtsstunden) zur Vermittlung von Kenntnissen zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur in Deutschland.


Außerdem gibt es spezielle Integrationskurse mit bis zu 960 Unterrichtsstunden:

  • Alphabetisierungskurse
  • Frauenintegrationskurse
  • Elternintegrationskurse
  • Jugendintegrationskurse
  • Intensivkurse
  • Förderkurse
  • Berufsbezogene Sprachförderung


Weitere Informationen: www.bamf.de, Rubrik Willkommen in Deutschland/ Deutsch lernen/Integrationskurse/Spezielle Kursarten