Wie können Flüchtlinge mit Familienangehörigen und Freunden Kontakt halten?

Für Flüchtlinge sind Mobiltelefone keine Statussymbole, sondern die einzige Möglichkeit, telefonisch oder per Internet mit Angehörigen und Freunden in Kontakt zu bleiben. In vielen Flüchtlingsunterkünften in Baden-Württemberg gibt es aus Haftungsgründen momentan noch keinen Internetzugang. Aktuell wird jedoch daran gearbeitet, dass kostenloses WLAN flächendeckend in den Landeserstaufnahmeeinrichtungen zur Verfügung gestellt werden kann.

 

Kontaktmöglichkeiten:

  • Internetcafés bieten die Möglichkeit, auch per Skype Kontakt mit den Angehörigen zu halten.
  • In Bibliotheken kann man das Internet in der Regel kostenlos nutzen, meistens jedoch zeitlich beschränkt.
  • Wer es sich leisten kann, kann sich über geeignete Handytarife ins Internet einloggen.

Prima Idee!

Der Verein Freifunk Stuttgart hat bereits einigen Flüchtlingsunterkünften in Stuttgart und Umgebung zu einem WLAN-Anschluss verholfen. Weitere Informationen finden Sie unter www.freifunk-stuttgart.de, Rubrik Blog.