Wie bin ich während meiner ehrenamtlichen Tätigkeit versichert?

Freiwilliger Einsatz birgt immer auch Risiken wie Unfälle und Schäden. Ehrenamtliche Helfer/-innen, die sich in der Flüchtlingshilfe im Auftrag der Gemeinden als Einzelperson oder über eine privatrechtliche Organisation (z.B. Verein, Helferkreis) engagieren, sind dabei bei der Unfallkasse Baden-Württemberg gegen Personenschäden gesetzlich unfallversichert.

Für Bürger/-innen, die für kirchliche Einrichtungen oder Organisationen der Wohlfahrtpflege tätig werden, kommt Versicherungsschutz bei der für die jeweilige Einrichtung zuständigen Fach-Berufsgenossenschaft in Betracht.

Daneben bestehen für Ehrenamtliche sogenannte Sammelverträge des Landes Baden-Württemberg, in denen alle Ehrenamtlichen haftpflicht- und unfallversichert sind. Die Sammelverträge erfassen hinsichtlich der Haftpflichtversicherung nur Tätigkeiten in rechtlich unselbständigen Strukturen. Insofern müssen z.B. Vereine und Verbände selbst für den Haftpflicht-Versicherungsschutz ihrer Ehrenamtlichen sorgen.

Der Versicherungsschutz bei der Unfallkasse Baden-Württemberg und nach den Sammelverträgen des Landes besteht automatisch und ist für die Ehrenamtlichen kostenlos.

Eine namentliche Meldung der Helfer/-innen im Vorfeld beim Versicherungs-unternehmen ist nicht erforderlich. Sinnvoll und hilfreich ist jedoch das Führen einer Liste, aus der ersichtlich ist, wer welche Aufgaben wahrnimmt.

Weitere Informationen:

www.ecclesia.de, Rubrik Ehrenamt, Weitere Informationen Dort finden Sie den Flyer „Versicherungsschutz für bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement“ des Landes Baden-Württemberg zum Download.

Die Publikation „Zu Ihrer Sicherheit – Unfallversichert im freiwilligen Engagement“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales bietet unter www.bmas.de, Rubrik Service/Publikationen/Suche ebenfalls weitere Informationen.

Umfangreiche Informationen zu Fragen der Unfallverhütung und zum Unfallversicherungsschutz im Zusammenhang mit der Flüchtlingshilfe finden Sie auf der Homepage der Unfallkasse Baden-Württemberg unter www.uk-bw.de, Rubrik Flüchtlingshilfe.