Integrationsprojekt für muslimische Frauen

Im Welthaus Stuttgart am Charlottenplatz startet im April 2016 eine neue Workshop- und Seminarreihe, die sich gezielt an muslimische Frauen richtet. Das erklärte Ziel des Pilotprojekts ist, die Asylbewerberinnen in einem Zeitraum von sechs Monaten auf verschiedenen Wegen für den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Das Programm besteht aus mehreren Bausteinen, die über einen Zeitraum von sechs Monaten angeboten werden. Die Fortbildungsreihe beginnt mit einer Einführung in die deutsche Gesetzeslage, gefolgt von einem Seminar zur derzeitigen Situation von Frauen mit muslimischem Hintergrund am deutschen Arbeitsmarkt aus sozialwissenschaftlicher und rechtlicher Sicht. Daneben werden in den Workshops unter anderem auch praktische Tipps vermittelt, die bei der Arbeitsplatzsuche helfen sollen. Dazu gehört auch eine Einführung über die richtige Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche. Ein weiterer praktischer Schwerpunkt ist das Thema „Lebenslauf und Anschreiben“.  

Die Workshop- und Seminarreihe startet am 4. April 2016 als Pilotprojekt im Globalen Klassenzimmer des Stuttgarter Welthauses am Charlottenplatz, die Teilnahme ist kostenlos. Die Seminare werden zweisprachig in Deutsch und Englisch gehalten. Nach Absprache besteht die Möglichkeit einer Kinderbetreuung. Veranstalter ist die Non-Profit-Organisation WoW – With or Without, die von Lara-Zuzan Golesorkhi gegründet wurde. Für ihren Einsatz für muslimische Frauen in Deutschland hat die Doktorandin und Dozentin der Politikwissenschaften an der New School in New York im Juli 2015 einen Preis der Vereinten Nationen gewonnen. Die UN hatten Ideen zur Bekämpfung von Intoleranz und Diskriminierung per Wettbewerb gesucht und aus mehr als 100 Einreichungen aus rund 30 Ländern zehn Gewinner ausgewählt.