Begegnungen mit Menschen auf der Flucht

Illustration Olivier Kugler

Vier Jahre lang hat der Stuttgarter Olivier Kugler im Auftrag der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen syrische Flüchtlinge getroffen, interviewt und gezeichnet. Zuerst im Flüchtlingslager Domiz im Nordirak, dann auf der Insel Kos, später im sogenannten Dschungel in Calais und schließlich in Großbritannien und Deutschland. Nun ist ein Buch mit eindrücklichen Porträts von Menschen erschienen, die dem Krieg entronnen sind.

Es sind echte Menschen mit wahren Geschichten, die der Stuttgarter Olivier Kugler auf besondere Art und Weise zu einfühlsamen Porträts verwoben hat. Getroffen hat er sie an den unterschiedlichsten Orten der Welt - in Flüchtlingslagern, Sammelunterkünften, in Häfen und auf der Straße. Zu einigen der Porträtierten hat der Zeichner noch heute Kontakt, beispielsweise zu Omar, einem Medizinstudenten aus Damaskus, der heute in Leipzig lebt und dort sein Studium fortsetzt. Kugler selbst lebt derzeit in London, seine Arbeiten wurden bereits in zahlreichen Zeitschriften in den USA, der Schweiz, Großbritannien und Italien veröffentlicht. Ein Portfolio von Zeichnungen mit Texten über Syrer im Flüchtlingslager Domiz in Kurdistan wurde in London mit dem Hauptpreis des World Illustration Award 2015 ausgezeichnet.

Illustration Olivier Kugler
Illustration Olivier Kugler
Illustration Olivier Kugler