Auszeichnung für „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“

Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Bei der dritten Auflage des landesweiten Wettbewerbs „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“ sind insgesamt 15 Sieger bei einem Festakt in Stuttgart mit einem Preis ausgezeichnet worden. Teilgenommen hatten 83 Projekte in fünf Kategorien. Als inhaltlichen Schwerpunkt hatten die Projektpartner um Staatsrätin Gisela Erler das Thema Integration vorgegeben. 

Bodnegg, Esslingen, Frittlingen, Gaggenau, Grenzach-Wyhlen, Konstanz, Loffenau, Markdorf, Ostfildern, Schwäbisch Gmünd, Tübingen und Weissach im Tal. So heißen die Kommunen, aus denen die Sieger der dritten Auflage des Staatsanzeiger-Wettbewerbs „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“ stammen. Dazu kommen die Landkreise Rottweil, Tuttlingen, Schwarzwald- Baar, der Ostalbkreis und die Stadt und der Landkreis Lörrach, die sich gemeinsam bewarben. Sie wurden im Rahmen eines Festakts im Neuen Schloss in Stuttgart ausgezeichnet. Das gewonnene Preisgeld betrug insgesamt 20.000 Euro.

83 Projekte in fünf Kategorien

An dem Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, stand, haben 83 Projekte in fünf Kategorien teilgenommen. Zu den Partnern gehören der Gemeindetag Baden-Württemberg, der Landkreistag Baden-Württemberg und der Städtetag Baden-Württemberg.

Bürgerjury entscheidet über Preisträger

Der einzige landesweite Bürgerbeteiligungswettbewerb fand bereits zum dritten Mal statt. Alle 83 Projekte wurden von Juli 2016 bis Mai 2017 in Form von Reportagen im Staatsanzeiger vorgestellt. Anschließend entschieden eine Online-Abstimmung und eine Bürgerjury über die Preisträger. In jeder der fünf Kategorien wurden drei Preise verliehen. Der 1. Preis war jeweils mit 2500 Euro, der 2. Preis mit 1000 Euro und der 3. Preis mit 500 Euro dotiert.

Das sind die 15 Sieger:

Kategorie 1 „Städte und Gemeinden unter 5.000 Einwohner“
1. Preis: Projekt 10 „Miteinander - das Fest der Kultur und Begegnung“ aus Frittlingen.
2. Preis: Projekt 74 „Integration von Flüchtlingen und anderen Personen mit Migrationshintergrund in die Dorfgemeinschaft“ aus Loffenau.
3. Preis: Projekt 8 „Fahrradreparaturaktion“ aus Bodnegg.

Kategorie 2 „Städte und Gemeinden von 5.000 bis unter 20.000 Einwohner“
1. Preis: Projekt 75 „Bürgerbeteiligung zum Bau eines Wohnheims für Flüchtlinge“ aus Grenzach-Wyhlen.
2. Preis: Projekt 28 „Patenschaften zur direkten Begleitung von Flüchtlingen“ aus Weissach im Tal.
3. Preis: Projekt 34 „Musical Joseph von Andrew Lloyd Webber“ aus Markdorf.

Kategorie 3 „Städte und Gemeinden von 20.000 bis unter 75.000 Einwohner“
1. Preis: Projekt 24 „Beteiligungsorientierte Erstellung des Aktionsplans Inklusion“ aus Schwäbisch Gmünd.
2. Preis: Projekt 30 „Wenn Flüchtlinge Flüchtlingen helfen“ aus Gaggenau.
3. Preis: Projekt 33 „Wifi - Box, Ort des Lernens und der Begegnung“ aus Ostfildern.

Kategorie 4 „Städte und Gemeinden ab 75.000 Einwohner“

1. Preis: Projekt 55 „83 - Konstanz integriert“ aus Konstanz.
2. Preis: Projekt 54 „Das Miteinander gestalten“ aus Esslingen.
3. Preis: Projekt 3 „Gute Chance für alle Kinder - mit Familien gegen Kinderarmut“ aus Tübingen.

Kategorie 5 „Landkreise“
1. Preis: Projekt 58 „Nähcafé der Kulturküche“ aus dem Ostalbkreis.
2. Preis: Projekt 76 „Woche der Begegnung“ aus der Stadt und dem Landkreis Lörrach
3. Preis: Projekt 48 „SPD RegioH3“ aus den Landkreisen Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar