Hochschulabsolventen unterrichten Flüchtlingskinder

Die gemeinnützige Bildungsinitiative Teach First Deutschland vermittelt Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen, die an Schulen in so genannten Vorbereitungsklassen Flüchtlingskinder unterrichten sollen. Um ein möglichst flächendeckendes Angebot im Land aufbauen zu können, sucht die Initiative ständig nach neuen Fellows.

Sprache ist der Schlüssel zu gelungener Integration – diese Erkenntnis ist nicht neu. Neu ist allerdings der Weg, den die gemeinnützige Bildungsinitiative Teach First Deutschland nun geht: Sie vermittelt Hochschulabsolventen aller Studienrichtungen für zwei Jahre als Lehrkräfte auf Zeit an Haupt-, Real- und Gesamtschulen, um dort die Förderung von Schülern in sogenannten Willkommens- und Vorbereitungsklassen zu unterstützen.

In den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen sind derzeit bereits knapp 150 Fellows, wie die Lehrkräfte auf Zeit auch genannt werden, im Einsatz. Interessierte Schulen können sich bei Teach First Deutschland um eine Programmteilnahme bewerben. Gleichzeitig werden ständig neue Lehrkräfte gesucht, die bereit sind, sich an der Bildungsinitiative zu beteiligen.