Neue Unterkünfte für Flüchtlinge in Freiburg und Tübingen

(Freiburg) Auf dem Gelände der Polizeiakademie in Freiburg ist Anfang September eine neue "Bedarfsorientierte Erstaufnahmestelle" (BEA) des Landes für Flüchtlinge eröffnet worden. Eine weitere BEA soll in den nächsten Wochen in Tübingen eröffnet werden.

Um die Unterbringung der hilfesuchenden Menschen rasch zu ermöglichen zu können, sind auf dem Areal der Polizeiakademie in Freiburg neben mehreren winterfesten Zelten auch Container für die Verwaltung, die Krankenstation und den Sanitärbereich aufgestellt worden. Nach jetzigem Stand bietet die Einrichtung nun Platz für ca. 500 Menschen. Mittelfristig soll auf dem Gelände eine reguläre Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) eingerichtet werden, nachdem die Freiburger Polizeiakademie zur Jahresmitte 2016 planmäßig aufgelöst wird.

Eine weitere BEA soll in Tübingen eröffnet werden. Dazu werden auf einem landeseigenen Grundstück neben dem Landratsamt winterfeste Leichtbauhallen errichtet, in denen ca. 500 Flüchtlinge interimsweise beherbergt werden können. Aufgrund der gegenwärtig bundesweit hohen Nachfrage nach Hallen dieser Art verzögert sich die ursprünglich geplante Eröffnung der Tübinger Unterkunft um einige Wochen. (mh)
http://www.integrationsministerium-bw.de