„Deine. Meine. Unsere Werte" - Präventionstag in Karlsruhe

Foto: Martin Lorenz

Wie verändern sich die Werte der Gesellschaft durch die Einwanderung von Flüchtlingen? Um diese Frage ist es beim siebten Präventionstag in Karlsruhe mit Fachvorträgen, Talkrunden und Workshops gegangen. Vertreten war auch die Abteilung Integration der Landeshauptstadt Stuttgart, für die Gari Pavkovic einen viel beachteten Vortrag zum Thema „Integration durch Bildung“ gehalten hat.

Vortrag von Gari Pavkovic beim Präventionstag 2016 „Deine.Meine.Unsere Werte“ am 18.10.2016 in Karlsruhe

"Kulturelle Vielfalt und Verschiedenheit wird in unserer Gesellschaft inzwischen als Normalität anerkannt und ist deswegen auch Gegenstand der kompetenzorientierten Bildungspläne in Baden-Württemberg. Im Einführungstext zum neuen Bildungsplan 2016 wird festgestellt, dass in der Gruppe der unter 20-Jährigen fast 40 Prozentder Bevölkerung in Baden-Württemberg einen Zuwanderungshintergrund haben. In einigen Städten wie Stuttgart liegt der Anteil von Kindern aus Einwandererfamilien bei über 50 Prozent, wobei die sozialen Lebenslagen und die kulturellen Lebensstile der sogenannten Migranten sehr heterogen sind. Die allgemeinen Bildungs- und Erziehungsziele werden im Bildungsplan 2016 durch fächerübergreifende Leitperspektiven aufgegriffen. Dazu gehören: Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt (BTV) im Sinne der Befähigung zu Toleranz und Akzeptanz von und diskriminierungsfreien Umgang mit Vielfalt in personaler, religiöser, geschlechtlicher, kultureller, ethnischer und sozialer Hinsicht; Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Sinne der Befähigung zur verantwortungsvollen und aktiven Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt; Prävention und Gesundheitsförderung (PG) im Sinne einer Stärkung der Persönlichkeit durch die Förderung eines sozial kompetenten und gesundheitsbewussten Umgangs mit sich selbst und anderen."

Der komplette Vortrag als PDF zum Download