Junge Muslime zwischen Extremismus und Dialog

Logo Tagung Bad Boll

Immer mehr junge Menschen in Deutschland schließen sich radikal-islamistischen Gruppen an. Doch was geht in diesen Jugendlichen vor? Was bedeutet Radikalisierung? Und was können Fachkräfte tun? Die Evangelische Akademie Bad Boll lädt ein zu einer Tagung, bei der im Dialog Antworten auf Fragen wie diese gesucht werden.

Das Phänomen des Dschihadismus junger Musliminnen und Muslime gewinnt angesichts der weltpolitischen Ereignisse in der öffentlichen Diskussion immer mehr an Bedeutung. Aber was sind die Gründe, die zu solch einer religiös motivierten und gewaltsamen Fundamentalisierung und Radikalisierung junger Menschen hierzulande führen? Wie kann einer solchen Entwicklung angemessen begegnet werden? Wie kann es in einer pluralistischen Gesellschaft gelingen, einen konstruktiven Umgang mit Vielfalt und eine starke Toleranz zu fördern?

Die Tagung der Evangelischen Akademie Bad Boll vom 9. bis 10. Mai widmet sich einem gesellschaftlichen Thema, das eine differenzierte, multiperspektivische und professionsübergreifende Betrachtung erfordert, um stereotype Vorstellungen zu vermeiden. Neben Informationen, Analysen und Impulsen aus der Praxis soll die Veranstaltung auch eine fachübergreifende Plattform für kollegialen Austausch und wissenschaftliche Reflexion sein, für Kontaktaufnahme und Vernetzung. Dazu werden unter anderem auch Workshops angeboten, die sich mit verschiedenen Ansätzen gewaltpräventiver Arbeit beschäftigen und konkrete Beispiele praktischer Umsetzung vermitteln sollen. Bestandteil des Tagungsprogramms sind außerdem Diskussionsrunden mit muslimischen Theologen sowie Vertretern muslimischer Jugendverbände.

09.05. - 10.05.2016, Junge Muslime zwischen Extremismus und Dialog

Zur Anmeldung