Gute Erfahrungen mit Flüchtlingen im Freiwilligendienst

Um die Integration von Asylbewerbern in die Gesellschaft zu fördern, bietet die Diözese Rottenburg-Stuttgart seit einigen Jahren das Sonderprogramm Bundesfreiwilligendienst (BFD) für Geflüchtete an. Dank der bisherigen guten Erfahrungen kann in diesem Jahr bereits die dritte Bewerbungsrunde gestartet werden.

Die Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes sind vielfältig. Grundsätzlich können Flüchtlinge unter allen angebotenen Stellen wählen, die als BDF-Stellen anerkannt sind – von der Altenpflege über Kindergärten bis zur Hauswirtschaft. Erste Deutschkenntnisse sind dabei hilfreich, ebenso die Anbindung an einen örtlichen Helferkreis. Vorausgesetzt wird indessen, dass der Asylantrag bereits gestellt wurde. Sämtliche weiteren Rahmenbedingungen und Möglichkeiten hat die Freiwilligendienste Diözese Rottenburg-Stuttgart auf ihrer Webseite zusammengestellt. Dort findet sich zudem auch eine Übersicht über alle Einsatzstellen, die derzeit Plätze anbieten.

Jahresbericht von 2017/2018 mit Erfahrungsberichten

Jahresbericht von 2016/2017 mit Erfahrungsberichten